Alle Brunotti Boards auf einen Bilck vorgestellt.

Brunotti als Board Hersteller bekannt für seine iSUP’s schaut aber auch gerne mal über den Tellerand hinaus. Die Longboards und Kiteboards bieten die alt bekannte Brunotti Qualität.

Die Firma Brunotti gibt es seit gut drei Jahrzehnten und hat ihren Sitz in Holland. Brunotti verkörpert pure Leidenschaft für alle Board-Sportarten und den dazugehörigen Lifestyle. Ob am Berg, auf Wellen oder sonst wo in der Natur, Brunotti garantiert dir deine Outdoor-Action!

Brunotti ist darauf bedacht, dass Amateure, Hobbysportler und Profis gleichermaßen gut betreut werden und auf ihre Kosten kommen. Die Freude an actiongeladenen Bewegungen und lässigen Moves spürt man schon, wenn man auf der Homepage von Brunotti ein bisschen herumsurft.

Für jeden das richtige Board - Allround - Touring - Wave und Race

Wenn du also ein Fan von Board-Sportarten bist und mit einer qualitativ hochwertigen und auch preiswerten Marke deinen Spaß haben willst, dann bist du bei Brunotti richtig. Die Firma legt außerdem noch Wert auf Umweltschonung und einen sorgsamen Umgang mit Ressourcen und achtet daher auf einen kleinen ökologischen Fußabdruck.

Brunotti Rocket Race iSUP

Das Brunotti Rocket Race ist ein echtes schnelles RACE-Baord für mittelschwere und schwere Paddler bis 120 kg. Es eigentet sich hervorragend aufgrund seiner enormen Länge von 381 m besonders für Langstrecken oder kurze Sprintdistanzen.

Länge: 381 cm/ 12’6″
Breite: 71 cm
Dicke: 15 cm
Volumen: 240 l
für Fahrer bis zu 120Kg

Das Rocket Race ist die Nummer Eins und ein Alleskönner unter den aufblasbaren SUP-Boards. Mit einer Länge von 381 cm, einer Breite von 71 cm und einer Dicke von 15 cm ist es ein echtes Race-Board und für Flachwasser sowie Wellengang geeignet. Die Dicke von 15 cm ermöglicht einen hervorragenden Auftrieb und gewährleistet optimale Stabilität. Das Rocket Race ist bis zu 120 kg belastbar. Das Brunotti Rocket Race ist aufgrund seiner vielzähligen Einsatzmöglichkeiten und Eigenschaften wohl das beliebteste unter den SUP-Boards. Mit diesem Board hast du auf jeden Fall einen Allrounder, mit dem du überall deinen Spaß haben kannst und das zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Brunotti FAT FERRY – leichtes Allround-Board

Das Brunotti Fat Ferry eignet sich für leichte bis mittelschwere Paddler (max.105 kg) besonders gut. Bug und Heck sind gerundet; damit hat dieses Board einen reduzierten Wasser-Widerstand der ein schnelles gleiten ermöglicht.

Länge: 300 cm
Breite: 79 cm
Dicke: 100 mm
Volumen: 220 Liter
Typ: Allround / Kids
Für Fahrer bis zu 105 kg

Das Brunotti Fat Ferry ist ein Allround-SUP-Board, das mit einer Belastbarkeit von 105 kg für leichte bis mittelschwere Fahrer geeignet ist. Durch die ergonomische Form ist mit diesem Board ein besonders schnelles Gleiten im Wasser möglich. Technische Daten: 300 cm Länge, 79 cm Breite und 15 cm Dicke. Das Board hast du in kürze aufgepumpt und schon kann die SUP-Action beginnen!

Brunotti Big Bastard – Flachwasser mit Windsurf Option

Mega Spass, Sport, Fitness , Windsurfen, Yoga , Ausdauer usw. Komplett- SET mit Paddel Pumpe und Rucksack Einfach auspacken, aufpumpen und lospaddeln!

Länge: 320 cm/10’6″
Breite: 87 cm
Dicke: 150 mm
Volumen: 265 Liter
Typ: Allround / Wind
für Fahrer bis zu 120 kg

Das Big Bastard Board kann noch mehr: Es ist ein aufblasbares SUP-Board mit Windsurf Option. Die technischen Daten: Gewicht 7,3 kg, Länge 315 cm, Breite 87 cm, Dicke 150 mm. Das Big Bastard ist bis zu 120 kg belastbar. Mit diesem Board hast du zwei Board-Sportarten in einem Gerät kombiniert, also perfekt für Alleskönner am Wasser.

Herstellerseite: http://rdp.brunotti.com/

Das Label Brunotti im Überblick:

  • Gegründet 1979 vom Italiener Claudio Brunotti
  • Firmensitz in den Niederlanden
  • Aus Leidenschaft zu Wellen, Bergen und zur Natur
  • Fokus auf Boardsports aller Art: Surfen, Windsurfen, SUP, Kitewaveboarden, Twintips etc.
  • Fashion für Sommer- und Wintersport
  • Designte Boards für Anfänger und Profis
  • Sehr gute aufblasbare SUP-Boards
  • Hochwertige Qualität bei kleinem ökologischen Fußabdruck

Wie Alles begann mit Brunotti SUP

Als der 23-Jährige Italiener Claudio Brunotti im Jahre 1979 nach Holland reiste, packte ihn die Leidenschaft am Windsurfen. In dem kleinen Dorf namens Scheveningen entdeckte er zum ersten Mal seine Begeisterung für Wind und Wellen. Nachdem ihm das Windsurfen alleine zu wenig wurde, begann er seine eigenen Boards zu entwerfen und designen. Als typischer Italiener wollte Claudio immer gut aussehen, egal ob er sich in einer Bar oder inmitten tosender Wellen am Board befand. Er legte besonderen Wert auf die Qualität und das optischen Ansprechen seiner Anfertigungen. In jedem Detail spiegelte sich seine Passion für den Sport wider. Mit der Zeit kamen Anfragen und so entschloss sich Claudio, nicht mehr ausschließlich für sich selbst, sondern auch für andere Interessierte Boards zu kreieren.

Natürlich immer mit vorbildlicher Hingabe, die er im Laufe seiner Arbeit und mit der Gründung der Firma Brunotti auch an seine Mitarbeiter weitergab.

Produkte und SUP-Boards

Neben den vielen Sommersportprodukten wie Kitewaveboards, Twintips, Wakeboards, Surfboards und Windsurfboards, findest du bei Brunotti auch die besten Stand-Up-Paddling Boards. Derzeit gibt es fünf verschiedene SUP-Boards mit unterschiedlichen Eigenschaften und Stärken von Brunotti, worunter auch sicher das passende für dich dabei ist! Es gibt die folgenden Boards: Boombastic, Rocket Race, Big Bastard, Fat Ferry und Sumo Wave. Je nach Store bekommst du zu deinem Board auch Paddel, Rucksack und Pumpe für die aufblasbaren Exemplare dazu. Bei den drei vorgstellten Boards handelt es sich um super Modelle von Brunotti, mit denen du auf alle Fälle viel Spaß im Wasser haben kannst. Da es sich um aufblasbare Boards handelt, sind sie optimal für all jene, die nicht so viel Platz im Auto oder daheim haben. Sie lassen sich alle einfach im Rucksack verstauen und dann schnell und unkompliziert vor Ort aufpumpen. Die SUP-Boards von Brunotti kannst du besonders gut an Flüssen, Seen und bei leichtem Wellengang einsetzen. Aufpassen musst du lediglich auf scharfe Felsen, spitze Steine und sonstige Gegenstände, mit denen du das Material beschädigen kannst. Es gibt allerdings bereits Reparatur-Kits für Risse und andere Lecks, also kein Grund zur Panik wenn du mit deinem Board einmal auf Crashkurs gehst.

Brunotti iSUP am Markt

Generell ist zu den iSUP-Boards (inflatible Stand-Up-Paddling Boards) zu sagen, dass sie nicht gerade billig sind. Die preislichen Unterschiede der einzelnen Marken sind aber überschaubar, daher sollte man beim Kauf eines iSUP-Boards vor allem auf die technischen Eigenschaften und die Qualität der Boards achten. Hier lohnt sich der Vergleich, um das beste Board für seine individuellen Bedürfnisse zu finden. Mit den Boards von Brunotti ist man jedenfalls auf der sicheren Seite, die Geräte schneiden im Vergleich mit anderen Marken immer sehr gut ab. Die Allround iSUP-Boards von Brunotti sind auf jeden Fall sehr zu empfehlen und garantieren genüssliche lange Ausfahrten durch Flüsse, ebenso wie Yoga-Einheiten oder actiongeladene Surfrlebnisse auf den Wellen des Meeres!

Stichpunktliste Brunotti: Boardsports, SUP, Summer, Fashion, Surfen, Wellen, Action & Fun, Design, Lifestyle, Outdoor, Longboard

Das Logo von Brunotti Longboard

Seit dem Jahr 1973 ist dieses Label Brunotti auf dem Markt vertreten.

Longboards von Brunotti

Brunotti ist ein Label, das von dem italienischen Windsurfer Claudio Brunotti im Jahr 1979 ins Leben gerufen wurde.

Die Fakten zum Brunotti Longboard Label:

  • Claudio Brunotti ging nach Scheveningen in den Niederlanden und entwarf dort seine eigenen Surfbretter
  • In den Jahren 1980 – 1985 hat sich der Sportler bereits einen Namen gemacht in der Surfszene.
  • In den Jahren 1985 – 1988 entwirft Brunotti nicht nur Surfbretter, sondern sorgt auch mit einer Beachkollektion und Sonnenbrillen für eine ansprechende Mode-Kollektion.
  • Im Jahr 1990 ging er wieder nach Italien zurück
  • Seit dem arbeitete er stetig an den Neuerungen der Bretter und Boards für Snowboarder aber auch die Skater kamen hinzu und auch die Mode kam nicht zu kurz.
  • Im Jahr 2007 wurde ein Büro in Deutschland eröffnet ebenso ein online Shop, der seine Tore öffnete.
  • Ab 2013 kamen dann noch Sweatshirts hinzu und verschiedene andere modische Produkte.

Die Geschichte / Philosophie des Labels Brunotti

Seit dem Jahr 1973 ist dieses Label auf dem Markt vertreten. Der Windsurfer und Designer hat es sich zur Aufgabe gemacht, dass er nicht nur das Wellenreiten perfektionieren möchte, sondern auch mit der passenden Mode für einen nachhaltigen Erfolg sorgt. Ausser Strandmode kommen auch noch Taschen und Sonnenbrillen hinzu, ebenso auch Sweatshirts und Bademode. Auch Snowboards werden entworfen und hergestellt, sowie die passende Mode für diese Sportart.

Im Jahr 2015 hat Brunotti das Brunotti Bob Longboard auf den Markt gebracht, das für Furore gesorgt hat. Er setzt sich aber nicht nur für die Surf-Snow und Longboards ein, sondern auch für die Umwelt und kämpft in diesem Zusammenhang gegen die Plastikverschmutzung der Meere. Brunotti ist einer der begehrtesten Hersteller auf dem Markt und seine T-Shirts haben mittlerweile Sammlerwert. Eine Erfolgsgeschichte, die begeistert.

Erfolge / Preise / Teamrider

Einer der Teamrider bei dem Unternehmen Brunotti ist Dorian van Rijsselberghe. Dieser erlangte während der Olympischen Spiele in London nationalen und internationalen Ruhm. Er hatte in den Windsurfingwettbewerben die Konkurrenz auf ihre Plätze verwiesen und hat sichtlich dominiert. Seine Erfahrung unterstützt nun das Unternehmen Brunotti und die Teamrider.

Ebenfalls sorgt auch er mit seiner Unterstützung für eine Verbesserung der Weltmeere gegen die Plastikverschmutzung. Der Besitzer unzähliger Goldmedaillen inspiriert Menschen durch seine starke Persönlichkeit in jedem Alter. Erfolg hat dieses Team nicht nur mit den Longboards, sondern auch mit den Boards zum Kiten in Zusammenarbeit von Youri Zoon, dem Kite-Surfweltmeister, mit dem die Kollektionen der unterschiedlichsten Boards entstehen und der ebenfalls zum Teamrider gehört. Seit neustem versucht sich Brunotti auch auf mit Stand Up Paddling Boards diese machen auch einen sehr gut Eindruck.

Die beliebtesten Longboards des Labels

Das beliebteste Longboard ist das Brunotti LB Longboard Bob. Dieser Allrounder ist für jeden Einsatz geeignet und sorgt mit seiner Ausstattung für eine Unverwüstlichkeit. Das aus hochwertigem Birkenholz hergestellte Board bietet eine sehr ausgeprägte Resonanz und verspricht eine umfassende Einsatzbereitschafft, die Dich begeistern wird. Ob als City Cruiser oder zum Downhill Fahren, Du wirst es nicht mehr missen wollen, wenn Du es erst einmal ausprobiert hast.

Du kannst es nach dem Auspacken umgehend nutzen, da es komplett zusammengebaut geliefert wird. Mit dem symmetrischen Design ist das Longboard sehr gut zu kontrollieren und sorgt darum für sehr viel Vergnügen beim Fahren. Die Trittfläche ist durch seine Wärmebehandlung und seine Pulverbeschichtung für jeden Einsatz geeignet. Mit einer Größe von 100 cm x 22 cm ist es handlich und leicht beweglich.

Spezielle Highlights im Sortiment von Brunotti Longboards

Das Longboard Brunotti Ben ist ein Freestyle Board, das alles bietet, was Du Dir von einem Board wünschst. Das Longboard ist mit einer stabilen Flex ausgestattet und hat eine optimale Haftung auf dem Deck. Damit hast DU immer eine umfassende Kontrolle über das Bord. Dieses Board wird Dich begeistern, da es eine unglaubliche Vielseitigkeit beweist. Es ist geeignet zum Sliden, Carven, Cruisen und für Downhill Fahren. Mit einer Größe von 91,5 cm x 23 cm ist es leicht zu handhaben. Für einen besonderen Freestyle sorgen die 150 mm Achsen und die 73 mm 83A Räder.

Test / Vergleich mit anderen Longboards

Die Longboards von Brunotti haben die anderen Longboards Hersteller bei vielen Tests schon auf die hinteren Plätze verwiesen und sorgten so für eine optimale Benotung. Mit diesen Longboards hast Du Deinen Spaß für viele Jahre, denn die Boards zeichnen sich zudem mit einer extrem hochwertigen Qualität aus. Du wirst, wenn Du es zum ersten Mal nutzt feststellen, dass das Fahren mit diesen Boards zu einem ultimativen Erlebnis wird.

Aber nicht nur die Technik und der Fahrstil begeistern Dich, sondern auch die Optik hat für sehr viele Pluspunkte gesorgt und verspricht Dir noch einmal für eine extra Portion Spaß. Mit diesem Board, das sich auch noch durch ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnet, wird man Dich beneiden. Die ausgereifte Technik trägt noch dazu bei. Die Stabilität wird für viele Einsätze sorgen, die andere Boards nicht erfüllen können. Mit Brunotti kannst Du nicht nur eine super Fahrt genießen, die sehr rasant wird, sondern Du kannst Dich auch gleich mit dem passenden Outfit eindecken, denn auch die Mode ist absolut gefragt.

Kiteboards von Brunotti

Verleihe Dir und Deinem Board Flügel
Es sieht fast schon nach Akrobatik aus, wenn die Kiteboarder fast schwerelos über das Wasser gleiten, die Wellen unter ihnen werden zu Spielgefährten für waghalsige Sprünge. Salz auf der Haut, Wind im Haar und beflügelt von Geschwindigkeit sie den einzigartigen Kick. Das kann auf den Nichtkitesurfer eher einschüchternd wirken. Dennoch, versichern Lehrer und Sportler, dauert es nicht mehr als etwa 12 Stunden, bis auch du auf den Wellen tanzt.

Der Traum vom über das Wasser Fliegen

Die Sportart Kitesurfen oder auch Kiteboarding genannt, ist heute aus der Welt des Wassersportes nicht mehr wegzudenken. Experimente das Drachenfliegen und Surfen zu vereinen gab es bereits früher und weltweit. Jedoch feierte der Sport erst in den 80er Jahren mit dem WIPKA seinen ersten Triumph. Die Gebrüder Legaignoux entwickelten das legendäre aufblasbare Drachensystem ( Wind Powered Inflatable Kite Aircraft ). Dank des leichten und dennoch stabileren Drachens, kann der Surfer auch vom Wasser aus relativ unkompliziert starten. Seither hat sich der Sport immer weiter entwickelt und Kites sind ein fester Bestandteil der Surfszene. Auch die Marke Brunotti hat sich auf gemacht diesem neuen Trend seinen Stempel aufzudrücken mit Kiteboards die  aus dem Hause Brunotti stammen.

Die Bretter, die die Welt bedeuten

Für Claudio Brunotti waren das schon immer die, auf denen man reiten Kann. Ob Surfboards oder Snowboards, solange man darauf die Leidenschaft für Geschwindigkeit und Akrobatik ausleben kann. Claudio war fasziniert davon,, sich sein ganz persönliches Traumboard zu entwickeln. Es zog den jungen Italiener an die, für ihre perfekte Brandung bekannte, holländische Küste.

Der Windsurfer gründete 1979 in Scheveningen die Marke Brunotti und began damit die Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Heute gehört sie zu einer der bekanntesten und beliebtesten in der Extremsportwelt. 2017 war das Jahr des ersten Texel Brunotti World Cup und somit ein weiterer Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Mit dem 2010 gestarteten eshop hat sich die Marke international positioniert.

Außerdem ist das Logo Brunotti als Sponsor bei allen Mainevents weltweit vertreten. Neben Kiteboards, Surfboards, Wakeboards, Windsurfboards und dem entsprechenden Zubehör, hat sich die Firma auch im Bereich der Funktionskleidung einen Namen gemacht. Kenner beschreiben die Boards als wahre Kunststücke, die fast zu schade sind, um sie den Gezeiten auszusetzen.

Das wäre aber gegen die Firmenphilosophie. Diese hat eindeutig den Spaß am Sport im Fokus. Laut der Brunotti Gründer und Designer, ist es nicht wichtig wie kunstvoll der Sprung oder Ritt war, was zählt, ist das Glücksgefühl. Die Boardentwickler der Firma sind ausschließlich Sportler und tüfteln unermüdlich an der Performancce der Boards. Alles, was aus den Werkstätten der Firma kommt, ist mit viel Hingabe und Fachwissen eträumt, erprobt und schlussendlich kreiert. Die Liebe zum Detail und der hohe Anspruch von Gründervater Claudio ist noch heute der Maßstab der Marke.

Die Liste der Team Rider die auch die RDP (Riders Development Product) mit entwickeln, liest sich wie das Who´s Who der Kiteboardelite. Dabei liegt das Augenmerk der Profis nicht nur darauf, das perfekte Board für ihre eigenen Vorlieben zu finden, sonder auch darauf, das Board für jeden Rider zu entwickeln. Weltmeister und Anfänger gleichermaßen glückliche zu machen. Ein Mitglied der Brunotti Familie ist Youri Zoon, der 2016 Weltmeister im Kiteboarden wurde. Er drückt es so aus:

„Wir können Dir nicht helfen ein besserer Surfer zu werden, aber wir können sicherstellen, dass Du Spaß dabei hast einer zu werden.“ Eines seiner Favoriten unter den Brunotti Boards ist das Onyx. Superleicht, geschmeidig und ein sehr fairer Preis.

Das richtige Kiteboard zum Glück

Jetzt weißt du, wie alles begann, wo das Kitesurfen heute steht und kannst dich rein theoretisch auf die Suche nach dem passenden Board und Kite machen. Aber wo fängt man an. Damit hast du schon die wichtigste aller Fragen gestellt. Wo? In Deutschland und Europa ist Kitesurfen mittlerweile an fast allen Stränden vertreten. Es muss also nicht immer so weit weg oder so exotisch wie Hawaii oder Südafrika sein. Die Insel Fehmarn in Schleswigholstein beispielsweise hat eine lange Tradition im Surfen und viele erfahrenen Lehrer zu bieten. Grundsätzlich können Kitesurfer auch überall da gefunden werden, wo auch Windsurfer zu Hause sind.

Wem das zu kalt ist, der kann auch auf den bekannten und beliebten Kanarischen Inseln oder Portugal einen Kurs buchen. Wind und Wasser sind alles was das Kitsurfer Herz braucht zum Glück. Und natürlich ein Board. Das Kitesurfer immer beliebter wird, ist auch die Auswahl der Boards größer und wird immer schwerer. Im Folgenden bekommst du einen kleinen Crashkurs der gängigsten Boards und Drachen.

Das Twin Tip
Brunotti´s Onyx gehört zu diesen und ist mit seinem exzellenten Design perfekt sowohl für Neueinsteiger als auch für Profis geeignet. Es ist ein wahrer Allrounder und kann in allen Disziplinen des Kitesurfens bestens performen. Es kann in den Längen von 132 cm bis 144 cm bestellte werden.

Die Door/Leichtiwind
Dieses Board ist durch seine fast lineare und rechteckige Form ideal, um möglichst wenig Widerstand im Wasser zu erreichen. Auch dieses Board hat zwei Ruder am Ende, eignet sich aber eher für den erprobten Surfer.

Der klassiche Shape / Directional Kiteboard
Das sogenannte Wave Board erinnert am ehesten an ein traditionelles Surfboard wie wir es aus der Geschichte kennen. Auch wenn es sich ohne Bindungen mit ihm surfen lässt, ist es kleiner, etwas dünner und schmaler als sein großer Bruder. Die Pro Wave Linie aus dem Hause Brunotti ist nicht nur für Champions, sondern, für alle Surfenthusiasten gedacht. Die kleine Größe und fischähnliche Form ist besonders geschmeidig auch bei hohen Geschwindigkeiten leicht zu manövrieren.

Der überflieger / Folien Board
Leicht und dennoch stabil und mit perfekter Performance. Das haben sich die Riders der Brunetti Familie auf die Fahnen geschrieben als sie das weltweit erste aufblasbare Folien Board entwickelten. Das lange einzelne Ruder in der Mitte des Boards macht Bewegungen möglich wie sie so in der Welt des Kitesurfens noch nicht gesehen waren. Es hebt sich von der Wasseroberfäche ab und schwebt wie ein Hovercraft.

Die einzelne Finne ermöglicht es dem Surfer in der gleichen Position in alle Richtungen zu surfen ohne seine eigene Position zu ändern. Dies könnte nach dem WIPKA, dem ersten aufblasbaren Drachen, der nächste große Durchbruch in der Kitesurfkunst werden.

Die Sterne zum greifen nah

Mit dem Folien Board hat Brunotti einmal mehr bewiesen, das Surfen oder Kitesurfen sich noch lange nicht ihr volles Potential ausgebreitet hat. Es ist bis dato das schnellste und innovativste Board auf dem Markt. Es ist schwer zu sagen wo die Zukunft des Kitesurfens liegt, aber schaut man sich die Vidoes des Foil Boards an, muss man zugeben, dass es futuristisch aussieht. Brunotti bleibt sich dennoch seinem Anspruch das Kitesurfen zu vereinfachen und für jedermann erlernbar zu machen treu. Die nahe Zusammenarbeit mit Profis ist darauf ausgelegt immer besserer und leichtere Boards zu entwickeln. Es bleibt spannend.

Bones Kugellager
Bustin Longboards
Bustin Boards Longboards aus Brooklyn

Finde noch mehr spanende Brettsport Beiträge.

Du willst schneller von A nach B kommen, oder nicht immer nur mit dem Bus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü