Miller Longboards

Longboards der Miller Division aus Nordspanien. Die Jungs und Mädels der Miller Division können mit dem nordspanischen Barros (Nähe Bilbao) ein perfektes Revier ihr eigen nennen.

Das Logo der Longboard Marke Miller Longboard

Miller Division geleitet von Ricardo Garrudo (heute CEO bei Miller) und Ivan Garcia (Produktmanager), gute Freunde seit über 20 Jahren. Frische Longboards in allen Shapes

Millers Produktlinien sind geprägt von der Nähe zur Natur. Klar! Wenn die Atlantikküste mit erstklassigen Surfspots, schneebedeckte Pyrenäen und nicht enden wollende, in bewaldete Berghänge eingebettete Downhills auf lupenreinem Asphalt vor der Haustür auf einen warten, dann steigt jeder halbwegs vernünftige Mensch irgendwann auf die langen Bretter. 😉

Den Longboard-Sektor decken die Millers mit Carvern, Freestyle-Boards und Freeridern ab. Aber auch Fans von Cruisern, Baby- und herkömmlichen Skateboards kommen voll auf ihre Kosten.

Darüber hinaus wird natürlich auch der gewöhnliche Label-Kram angeboten: Backpacks und Protective Gear in Form von Helmen, Handschuhen, Knie- und Ellbogen Pads.

Die Produktpalette der Miller Division

Die einzelnen Produktserien sind so aufgebaut, dass jeder ein passendes Brett für sich finden kann. Egal ob klein, groß, leicht, schwer, Mädel oder Kerl, Einsteiger oder Profi – die Auswahl an schön und ansprechend gestalteten Boards und Deck-Designs ist üppig und einzigartig. Das Holz ist oft so schick gestaltet, dass man sich das Teil lieber eingerahmt an der Wand als zerkratzt auf der nächsten Rail vorstellen möchte.

Team der Miller Division auf der ISPO in München im Februar 2015. Außerdem dabei: der CEO von SEISMIC und die deutschen Partner der GTA DISTRIBUTION.

Die Philosophie des Labels Miller

Miller is the fruit of our concerns as riders. Miller ist die Frucht unserer Bestrebungen als Rider. So lässt sich wohl am ehesten der Slogan der Division übersetzen. Unser Lebensstil, unsere Freunde, all das was uns umgibt und inspiriert: Der Strand, das Surfen, der Schnee, die Kunst, die Berge, das Meer, Musik und über all dem: das Skateboarden. All das ist das was die Seele eines Millers ausmacht.

Wir teilen unsere Interessen und Erfahrungen mit dir. Weil du, wie wir, das Skaten liebst. Weil es dir möglich ist zu entscheiden. Weil du Qualität schätzt, ebenso wie herausragendes Design. Du bist aus dem selben Holz geschnitzt. Du hast die selben Bedürfnisse das Beste aus den Dingen zu machen. Aus Dingen die so einfach sind, wie mit deinen Freunden auf die Straße hinauszugehen, und die Freude am Skaten zu spüren.

Weil du auch ein Miller bist!

Damals bis heute – Gründung des Miller Labels und aktuelle Teamrider

Zugegeben, ich hatte einige Mühe Informationen über das Label im Netz zu finden. Also setzte ich mich kurzerhand direkt mit Miller in Verbindung und konnte so einige Dinge direkt abfragen. Der Kontakt war sehr nett, zeitnah und meine Fragen wurden bereitwillig beantwortet.

Ricardo Garrudo (heute CEO bei Miller) und Ivan Garcia (Produktmanager), gute Freunde seit über 20 Jahren, trafen vor ein paar Jahren beim gemeinsamen Snowboarden die Entscheidung ein Unternehmen zu starten. So wurde 2012 die Miller Division ins Leben gerufen.

Heute gehören mehr als 25 Teamfahrer zur Miller Division. Sowohl auf internationaler wie auch auf nationaler Ebene und im Kids-Sektor. Aufgeteilt in drei verschiedene Kategorien, jeweils in Abhängigkeit von ihren Fähigkeiten in den Bereichen Freeride, Downhill, usw.

Der Team Manager der Division (Derek Blanquer) ist diesen Sommer mit einigen Teamfahrern – darunter Santos Mugica – auf der Euro Tour unterwegs. Angesteuert werden Stationen wie Kozakov, Peryagudes oder auch Salzadella.

Miller hat einige Videos bereit gestellt, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Die beliebtesten Longboards der Miller Division

Wie eingangs schon erwähnt hat Miller für jeden Geschmack etwas zu bieten. Die Produktpalette der Longboards holt weit aus und umfasst die Bereiche Freeride, Carving, Cruising und Freestyle. Laut Miller ist das Travel Stickers 41“ das meist verkaufte Brett im Shop. Die Kanten am Travel Sticker wurden noch einmal verbessert, um einem der wendigsten Boards der Produktrange noch mehr Grip zu verpassen. Drop-Through, Medium Concave, kanadisches Ahornholz und ein Mittelmaß an Flexibilität machen das Board zu einem echten Spaßbringer. Egal ob beim Freestylen, Carven, Freeriden, Sliden oder was immer du vor hast.

Ich persönlich finde die für dieses Frühjahr angekündigten Bretter, das Shibuya und das Heimdall, optisch überragend. Aber auch das Commander gefällt mir gut. Zum einen ebenfalls optisch, zum anderen auch auf Grund des Versprechens, der beste Partner im Freestyle-Sektor zu sein. Double Kick, Top Mount, 41“, … hier scheinen der Trickkiste keine Grenzen gesetzt. Wheelies, Combos, Varials… zu schade, dass es gerade eben wieder angefangen hat zu schneien.

Fazit zum Label Miller Longboards

Miller ist stark im Kommen. Das noch relativ junge Label überzeugt durch Sympathie, Vielfalt in ihrer Produktbandbreite und Kreativität im Design. Ihre Nähe zu Natur und Materie lässt den ehrlichen Eindruck entstehen, dass sie genau wissen wovon sie sprechen. Genauer gesagt, dass sie genau wissen was wir brauchen, wenn wir uns mit einem Brett unter den Füßen den Berg runter stürzen oder des Nachbarn Pool unsicher machen wollen.

Aber schaut euch einfach mal selbst auf der Internetpräsenz der Miller Division um. Die Seite ist gut strukturiert, zeigt tolles Bildmaterial und liefert ausführliche Beschreibungen zu den einzelnen Boards. Abgesehen davon findet ihr eine Vielzahl der Miller-Bretter natürlich auch bei uns im Shop! Viel Spaß also beim Stöbern.

Weiterführende Links:

Herstellerseite: http://www.millerdivision.com/

Bilder:

Beitragsbild: ES60

Miller Longboards
5 (100%) 1 Bewertungen

MAXOfit – Longboards für Einsteiger & Anfänger
Mann fährt Longboard
Mindless Longboards

Finde noch mehr spanende Brettsport Beiträge.

Hammond Longboards ist ein junges Familienunternehmen aus dem spanischen Toledo, das von einem Longboardbegeisterten Ehepaar…
Wenn du ein Longboard suchst, das total cool aussieht und dennoch nicht unerschwinglich teuer ist,…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü