North Kiteboards

Innovation führt zu erstklassigen Produkten: North Kiteboards

Die Marke North Kiteboarding entwickelt sich aus dem Erfolg von North Windsurfing heraus. Der Hersteller legt extrem viel Wert auf ständige Verbesserung und Überarbeitung der KiteBoards und Kites, so dass auch hin und wieder eine echte Innovation auf den Markt kommt. Für North Kiteboards war das vor einigen Jahren die fünfte Leine, die sich das Unternehmen auch hat patentieren lassen.

North Kiteboards sind international geschätzt Boards. Die Marke wird vor allem in Schulen gerne genutzt. North Kiteboards nehmen bei der Herstellung ihre Produkte ausdrücklich Rücksicht auf die Umwelt.

Innovationsforderungen überrumpelt North

North Kiteboarding wurde, wie viele Hersteller im Bereich des Wassersports, mit Forderungen nach Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Klimaschutz überrumpelt. Da Kitesurfing ein Sport ist, der in der Natur und gerade aufgrund dieser wunderschöneren Natur erst möglich ist, hat sich der Hersteller das Thema zu Herzen genommen. Entwickelt wurden Kites, die aus recycelten Kunststoffen hergestellt werden. So, wie andere Hersteller im Sport- und Outdoor-Bereich Kleidung, Schuhe und Rucksäcke aus aufbereiteten Kunststoffen fertigen, versuchte North Kiteboarding die Kites aus diesen Materialien zu fertigen. Allerdings war der Erfolg mäßig.

Denn Kitesurfing stellt extrem hohe Ansprüche an das Material, so dass die Wiederaufbereitung gebrauchter Polyester sehr viel Energie- und Ressourcenintensiver ist als die Herstellung neuer Textilien für die Kites. Bis auf weiteres wird also bei North Kiteboarding immer noch fabrikneues Polyester verwendet – aus Umweltschutzgründen. Man forscht aber weiter und sucht nach Möglichkeiten, auch Recyclingmaterialien einzusetzen.

Als Kiteboard Hersteller erfolgreich

Im Bereich der Boards war der Hersteller aber sehr viel erfolgreicher. Für Umwelt und menschliche Gesundheit wirklich bedenklich ist der Kern des Kiteboards dieser wird oft aus PVC hergestellt. Das greift die Gesundheit schon in der Herstellung an, ist nicht wirklich umweltfreundlich zu entsorgen und ist energieaufwendig in der Herstellung. North Kiteboards werden seit einigen Jahren mit einem Kern aus Holz oder Bambus hergestellt. Die Rohstoffe stammen nicht aus natürlich gewachsenen Wäldern, sondern aus kontrolliertem Plantagenbau. Das hat auch für die Sportler und Sportlerinnen Vorteile: Die Boards mit einem natürlichen Kern zeigen ein lebendigeres Fahrverhalten und sorgen so für mehr Spaß.

Gleichzeitig konnte North Kiteboarding die Oberflächenlackierung optimieren: Alle Boards werden in einer Fertigungsstraße mit ihrem finalen Lack überzogen. Das macht den Einsatz der gesundheitsschädlichen Lösungsmittel komplett überflüssig.

Letzten Endes hat sich, für den europäischen Markt zumindest, auch der Produktionsstandort Österreich bewährt: Die Transportwege sind verhältnismäßig kurz, so dass sich auch das positiv auf die Umweltbilanz des Unternehmens auswirkt.

An der Verbindung zwischen Sport, Mensch und Technik

North Kiteboards werden ständig weiterentwickelt. Das Unternehmen unterhält ein Technologielabor, das sich permanent mit neuen Techniken und Materialien auseinandersetzt, um die Boards, Kites und Leinen, sowie das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten noch besser zu machen. Regelmäßig werden die North Kiteboards und Kites aus neuen Entwicklungen von professionellen Sportlern und Sportlerinnen getestet. Was sich bewährt und ausgereift ist, schafft es in die Produktion. Alles andere kommt noch einmal zurück in die Entwicklung.

North Kiteboarding will nah am Sport sein: Der aktive Austausch mit Sportlerinnen und Sportlern ist dem Unternehmen wichtig. Wünsche, Anregungen, Beschwerden und Verbesserungsvorschläge sind daher immer willkommen und werden auch permanent in die Neu- und Weiterentwicklungen der Produkte einbezogen.

Verschiedene Kites für ganz unterschiedliche Menschen

North Kiteboarding hat nicht einen einzigen Kite in verschiedenen Ausführungen, sondern produziert sehr verschiedene Linien. Jede einzelne davon erfüllt höchste Ansprüche, aber mit jeweils eigenen Schwerpunkten.

  • Der Vegas beispielsweise ist der Freestyle Kite der Wahl für alle Contests bis hin zur Weltklasse.
  • C-Shape als der direkteste Kite von North Kiteboarding, hat er die härteste Unhooked Performance.
  • Der Neo ist dagegen sehr dynamisch, zeigt beste Drift Eigenschaften und ermöglicht einen einfachen Wasserstart.
  • Evo ist der Kite für alle, die ein gemäßigtes Delta-Design bei großer Stabilität bevorzugen. Gute Hangtime und guten Lift gibt es beim Evo zusätzlich.
  • Der Rebel bietet die größte Windrange unter allen North Kites, eine enorme Hangtime und exzellentes Höhelaufen. Ein Vierleiner-Design mit riesigem Windrange und direkter Steuerung bei enormer Hangtime bietet der Fuse.
  • Der Dyno dagegen wurde speziell für Racing optimiert: beste Upwind-Performance und ultraleichte Konstruktion.

So vielfältig und immer qualitativ hochwertig wie die Kites sind auch die Handbars: North Kiteboarding will, dass jeder Sportler und jede Sportlerin ganz individuell die beste Konstruktion für sich findet.

North Kiteboards mit Twin Tips Technology

North Kiteboards mit Twin Tips werden seit vielen Jahren in Österreich produziert. Dort werden auch die Snowboards der gleichen Marke hergestellt. Das hat sich als eine fruchtbare Partnerschaft herausgestellt, denn die Technologien profitieren voneinander. Ab der 2013er Serie sind alle North Kiteboards der Twin Tips Serie mit einem Kern aus Paulownia-Holz versehen.

In Verbindung mit den verwendeten Triax-Glasgelegen sind sie extrem robust. Eine leichte Konstruktion ist möglich, weil die Kerne grundsätzlich CNC gefräst sind und bis auf 0,1 mm genau angepasst werden. Dadurch wird nur sehr wenig Harz verwendet, um die Verbindung zum Glasgelege herzustellen. North Kiteboards verfügen über ein spezielles 3D Konturdeck, das höchsten Komfort und Kontrolle ermöglicht. Es steuert das Flexverhalten über die gesamte Länge des Boards hin.

Da in den letzten Jahren der Fahrkomfort immer höher bewertet wurde, hat North Kiteboarding die Torsionssteifigkeit der Boardmitte etwas reduziert und das Center Responsive Flex Konzept entwickelt. Die niedrigere Torsionssteifigkeit in der Boardmitte hat zur Folge, dass beispielsweise Schläge durch Chop gedämpft werden können. Die am Freestyle orientierten Boards sind mit Carbon Stringern versehen, die für extra viel Pop sorgen.

Verschiedene Boards für unterschiedliche Typen

Unter Bottom Concepts versteht North Kiteboarding unterschiedliche Gestaltungen der Unterseite des Boards, die jeweils ihre Vor- und Nachteile haben. Das single-konkave Unterwasserschiff mit V-Struktur ist sehr schnell, denen s gleitet besser und fährt fast wie auf Schienen über das Wasser. Bewährt hat sich das Double V Unterwasserschiff, das zwar im Gegensatz zu anderen Konzepten nicht so schnell ist, dafür aber super Grip bietet und mit viel Fahrkomfort aufwarten kann.

Das Quattro V Unterwasserschiff hat North Kiteboarding ab 2013 mit einem extremen Rocker versehen und kleine Finnen dazu kombiniert. Die Mischung macht es: Das Board hat massiven Grip und gewaltigen Pop. Trotzdem bleibt es komfortabel, gerade am Gambler und Teamseries (die Boards sind an sich eher hart). Nachdem nun schon zwei North Kiteboards beim Namen genannt wurden, sollen die Boards selbst natürlich auch noch vorgestellt werden:

Gambler

Gambler: Ermöglicht sehr stabile Landungen und ist für Boots hervorragend geeignet. Gambler hat den stärksten Rocker. Versehen mit einer Slick Skin Base und Carbon Beam Konstruktion, hat das Gambler mit Quattro-V-Bottom nur 3,5 cm große Finnen. Es kann auch ohne Finnen gefahren werden.

Team Series

Team Series: Das Board hat den besten Pop von allen, und zwar bei enormem Grip. Es ermöglicht einfache Landungen und ist in der Extreme Carbon Bauweise hergestellt. Der Flex ist relativ hart, breite Tips sorgen für einen kraftvollen Absprung und, zusammen mit dem Quattro-V-Bottom für maximalen Grip bei stabilen und entspannten Landungen. Die Extreme Carbon Konstruktion macht das Ganze 20 % leichter als ein konventionelles Board der gleichen Bauweise.

Jaime

Jaime: Auch Jaime bietet einen sehr guten Pop. Es hat extrem smoothe Fahreigenschaften. Die Carbon Beam Konstruktion macht es zum vielseitigsten Brett unter den North Kiteboards, und auch bei anderen Herstellern findet sich kaum etwas vergleichbares. Gebaut wie Snowboard, hat das Jaime Kiteboards für immer verändert. Die Carbon Beam Konstruktion im Bottom- und Top-Sheet spart im Vergleich zur konventionellen Bauweise etwa 10 % Gewicht ein, sorgt für progressiven Flex und einen lebendigen Pop. Das Board ist komfortabel, passt aber auch zu dynamischen und aggressiven Kiteboardern. Ein Double-V-Bottom sorgt für verlässlichen Grip.

Soleil

Soleil: Das einzige der North Kiteboards, das speziell für KiterINNEN konzipiert wurde. Durch die schlanke Außenlinie und den speziell weichen Flex ermöglicht es perfekte Kontrolle. Die Fahreigenschaften sind einfach harmonisch, das Board hat einen lebendigen Charakter, ohne zu viel Kraftaufwand zu fordern. Schläge im Chop werden vom Soleil perfekt gedämpft, das Board hat viel Grip und einen enormen Pop. Damit sind extrem hohe Sprünge möglich, trotz niedrigem Krafteinsatz. Für spielerisch schnelles Umkanten sorgt die schlanke Outline, die damit auch smoothe und stylische Carves ermöglicht. Und sogar das NTT Footpad ist passend für schlanke Frauenfüße in einer speziellen S/M-Größe konzipiert. Damit ist das Soleil sowohl für Anfängerinnen als auch für Freestylerinnen auf Weltklasse Niveau geeignet.

Select

Select: Dieses Board ist extrem schnell und lebendig. Es ermöglicht sehr frühes Abgleiten und besticht durch extremen Komfort. Das ist noch eines der North Kiteboards, die dank der Extreme Carbon Bauweise sehr leicht sind. Der exzellente Grip dieses Board ermöglicht dynamische Sprünge. Es beschleunigt schnell, hier sind Höchstgeschwindigkeiten drin. Der flex ist ausgewogen und trotzdem ist der Pop exzellent.

X Ride

X Ride: Das ist der Carving Spezialist unter den North Kiteboards. Das X Ride bietet guten Kantengriff und ist das vielseitigste Board der gesamten Palette. Zum Freeriden taugt es genauso wie für anspruchsvollen Redestile, für smoothe Turns in kleinen Wellen und mehr. Mittlerer Flex sorgt für komfortables Fahrgefühl, auch in Kabbelwasser. Die Außenlinie ist gesunde, was harmonische Carves im Flachwasser ermöglicht. Spezielle Freeride Finnen setzen größeren Druck bei Carves in Präzision um. Das X Ride hat trotzdem einen Kantengriff, der Höhelaufen ermöglicht und viel Pop beim Absprung garantiert.

Gonzales

Gonzales: Wenn das X Ride der Carving Spezialist ist, liegt bei Gonzales der Freeride Spezialist der North Kiteboards vor. Extrem gutes Höhelaufen und eine hohe Fehlertoleranz zeichnen diese Board aus. Die Leistung ist schnell abzurufen bei diesem Board, das sich von ersten großen Sprüngen und genussvollem Cruisen bis hin zu professioneller Leistung für alles eignet. Sogar in kabbeligem Wasser bleibt es butterweich und ist ein verlässlicher Partner für alle, die sich weiterentwickeln wollen.

Weiterführende Links:

Herstellerseite: https://www.northkb.com/workshop

North Kiteboards
5 (100%) 1 Bewertungen

Kitesurfer im Wasser mit einem Liquid Kiteboard
Liquid Force Kiteboards
Wave Kiteboard – Directional

Finde noch mehr spanende Brettsport Beiträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü